Zutaten für 4 Personen

500 Gramm reife Aprikosen
2 Schweinefilets (aus der Tiefkühltheke / im Angebot: 5,95 €/kg)
3 EL Zitronensaft (aus der Frischeabteilung)
3 Knoblauchzehen (aus der Frischeabteilung)
400 ml Hühnerfond (z.B. Caldo de Pollo von Gallina Blanca)
½ Bund Koriander (aus der Frischeabteilung)
Meersalz aus der Mühle (z.B. von Carmencita)
Cayenne Pfeffer 
etwas Olivenöl (z.B. von Mueloliva)
etwas Safran 
etwas Zucker

Zuerst die Aprikosen überbrühen, häuten, halbieren und entsteinen. In Längstspalten schneiden und in eine Schüssel geben und sofort mit 3 EL Zitronensaft beträufeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Nun den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Cazuela mit Olivenöl einfetten. Die Schweinefilets trocken tupfen und mit Meersalz und Cayenne Pfeffer würzen und in Olivenöl bei mittlerer Hitze in ca. 5 min rundum braun anbraten. Anschließend in die Cazuela legen und im heißen Backofen 12 – 20 min (je nach Garwunsch) fertig garen. Inzwischen den Knoblauch in der Pfanne im verbliebenen Bratensatz bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten. Dann den Hühnerfond angiessen und die Hälfte der Aprikosen dazu geben und bei starker Hitze ca. 6-8 min einkochen lassen. Anschließend in einem hohen Gefäß mit einem Mixstab fein pürieren. Zurück in die Pfanne geben und je nach Bedarf mit Salz, Cayenne, Safran und etwas Zucker abschmecken. Nun die restlichen Aprikosen dazugeben und kurz mit erwärmen. Die fertig gegarten Schweinefilets aus dem Ofen nehmen und zugedeckt 5 min ruhen lassen. Den Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die Sauce auf die Teller verteilen und das Filet in dicke Scheiben schneiden und darauf anrichten, mit etwas Koriander verfeinern.

Weinempfehlung

Sierra Cantabria rosado 2011 – Rioja Spanien

lachsros Farbe
in der Nase Duft nach reifen Beeren wie Himbeere, Erdbeere und Brombeere
am Gaumen frisch mit guter Balance zwischen Säure und Frucht
angenehmer Ausklang
großes Trinkvergnügen für kleines Geld! 

Clot dels Oms blanco

helle strohgelbe Farbe
Aromen von Zitrusfrüchten und exotischen Früchten wie Mango Ananas und Banane 
am Gaumen frisch und fruchtig

Que Aproveche!