Rezepte von Chakall

Fisch- und Meeresfrüchte

Geflügel

Fleisch

Lamm

Vorspeisen

Suppen

Sonstiges

Zutaten für 4 Personen

1 Lammkeule (ohne Knochen) ca. 1,5 kg (aus der Tiefkühltheke)
800 gr Kartoffeln (z.B. La Ratte – frisch aus der Frischetheke)
500 gr grüne Bohnen (aus der Tiefkühltheke)
200 gr Speck (z.B. von Cata aus der Frischetheke)
250 gr milden Ziegenkäse (z.B. Queso de Cabra halbgreift von San Vicente aus der Frischetheke)
400 gr Babyspinat (aus der Gemüsetheke)
1 Bund Rosmarin (aus der Gemüsetheke)
1 Bund Thymian (aus der Gemüsetheke)
2 Zwiebeln (aus der Gemüsetheke)
6 Knoblauchzehen (aus der Gemüsetheke)
500 ml Fleischfond (z.B. Gallina Blanca Caldo de Carne)
400 ml Rotwein (z.B. Freynelle rouge – Bordeaux Frankreich)
3 Kumatotomaten (aus der Gemüsetheke)
Meersalz und Pfeffer (z.B. von Carmencita)
4 Lorbeerblätter (aus der Gemüsetheke)
Etwas Olivenöl (z.B. von Mueloliva)
100 gr Sellerie
2 Möhren
1 Stange Porree
200 ml Schmand

Die Lammkeule von den Sehnen befreien und mit Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Lorbeer sowie Pfeffer aus der Mühle und Olivenöl marinieren und für 24h im Kühlschrank ziehen lassen.
Am nächsten Tag die Keule von der Marinade befreien, auf ein Küchenbrett legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat mit 2 gehackten Knoblauchzehen kurz in einer Pfanne in Olivenöl andünsten lassen und mit etwas Meersalz würzen. Den Spinat dann in die Keule geben. Den Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden und auch zu dem Spinat in die Keule geben. Anschließend dann das Fleisch zusammenrollen und mit einem Bindfaden zubinden. Anschließend etwas Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und das Lammfleisch darin von allen Seiten gut anbraten.
Die restlichen Knoblauchzehen sowie die Zwiebeln häuten und in feine Würfel schneiden. Die Tomaten, die Möhren und den Sellerie ebenfalls würfeln und den Lauch/Porree in feine Ringe schneiden.
Den Knoblauch, die Zwiebel, die Tomaten ,den Lauch sowie die Möhren, den Sellerie und die Zwiebeln miteinander vermengen und anschließend in eine Cazuela geben. Den Lammbraten darauf legen.
Den Fleischfond mit dem Wein und der Bratenflüssigkeit aus der Pfanne, Salz, Pfeffer und den restlichen Kräutern (von der Marinade) verrühren und über den Braten geben.
Dann im Vorgeheizten Backofen bei 180° Grad 3h braten lassen.
Anschließend dann den Braten aus der Form herausnehmen und die Sauce durch ein Sieb in eine Pfanne geben. Den Schmand in die Sauce einrühren und aufkochen lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und solange köcheln lassen, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
Den Braten dann in Scheiben schneiden und mit der Sauce auf die Teller geben. Dazu passen Rosmarinkartoffeln und grüne Bohnen im Speckmantel.

Weinempfehlung

Coudoulet De Beaucastel AOC Côtes du Rhône 2003 - Château de Beaucastel

sehr lebendig, mit einer großartigen Tiefe
Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren verwöhnen die Nase
am Gaumen saftig mit Spuren von Thymian

Prima – Toro Castilla Leon 2009

tiefdunkles Rubinrot
Aromen von reifen Beeren und nach Gewürznelken und kandierten Früchten
am Gaumen dicht mit intensiver Brombeere und Cassisnote

Que aproveche!