Rezepte von Chakall

Fisch- und Meeresfrüchte

Geflügel

Fleisch

Lamm

Vorspeisen

Suppen

Sonstiges

Gebratene Dorade mit Oliven, Lauchzwiebeln und Jamón Serrano

Zutaten für 4 Personen

4 Doraden, je ca. 600 Gramm (frisch aus der Fischtheke)
2 Bund Lauchzwiebeln
1 Bio Zitrone (aus der Frischeabteilung)
2 Knoblauchzehen (aus der Frischeabteilung)
2 Rosmarin Zweige (aus der Frischeabteilung)
2 Thymian Zweige (aus der Frischeabteilung)
2 Basilikum Zweige (aus der Frischeabteilung)
2 Petersilien Zweige (aus der Frischeabteilung)
4 EL Olivenöl (z.B. von Vea)
etwas Mehl (z.B. von Granoro)
ca 75 Gramm Butter (z.B. von Francia)
3 EL italienische Olivenmischung (z.B. von Pars)
3 EL Kalamata Oliven (z.B. von Pars)
4 Scheiben Serranoschinken (z.B. von Mayoral)
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle (z.B. von Carmencita)
Zuerst die Lauchzwiebeln waschen und die Zitrone in Scheiben schneiden, die Kräuter waschen und einige zum Garnieren beiseitelegen. Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen. Von den übrigen Kräutern, die Blättchen von den Stielen zupfen und diese fein hacken. Die Doraden vor dem Braten innen und außen waschen, jede Seite mehrmals einschneiden und die Doraden mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und überschüssiges Mehl von der Dorade abklopfen. Nun 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Doraden mit je 2 Zitronenscheiben gefüllt unter Wenden anbraten. Dann im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca 10 Minuten zu Ende braten. Die Pfanne nach dem Doraden braten sauber machen. Erneut 1 EL Olivenöl darin erhitzen und die Lauchzwiebeln darin 2–3 Minuten braten, und mit Meersalz würzen. Anschließend den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter nun in einer kleinen Pfanne schmelzen lassen und die Oliven, Knoblauch und gehackte Kräuter zugeben und 1–2 Minuten erhitzen, dann vom Herd nehmen. Die fertig gebratenen Doraden, Zitronenscheiben und Lauchzwiebeln auf den Tellern anrichten, mit der Olivenbutter beträufeln und mit den übrigen Kräutern garnieren. Als Beilage schmeckt etwas Serrano Schinken dazu sehr lecker.
Weinempfehlung
Les Tours - Domaine La Hitaire – Ugni blanc, Colombard, Gros Manseng - Frankreich 2012
Im Glas eine blasse strohgelbe Farbe.
In der Nase angenehm frisch mit Aromen von Zitrusfrüchten, Ananas und Sommerblüten.
Am Gaumen vollmundig und erfrischend mit Geschmack nach reifen Aprikosen und Ananas. Sehr trinkfreudig mit langem Finale.
Saint Felix des Toureilles – Chardonnay - Frankreich 2013
Im Glas eine goldgelbe Farbe. 
In der Nase Düfte von frischen Früchten und blumigen Noten.
Am Gaumen geschmeidig und fruchtig mit Anklängen von Honig und Vanille. Schöner lebhafter und langer Abgang. Idealer Wein zu Fisch Krustentieren und Meeresfrüchten.
Que aproveche!