Weinexposees Spanien

 

Herkunft: Frankreich
Region: AOC Côtes du Luberon (Côtes du Rhone)
Erzeugt von: Perrin et Fils
Rebsorte: Bourboulenc, Grenache Blanc, Ugni Blanc und Vermentino.




Côtes du Rhone - AOC Côtes du Luberon.
Die Region Côtes du Rhône befindet sich in Süd-Osten Frankreichs und erstreckt sich 200km dem Rhone-Tal entlang südlich von Lyon und der Weinregion Beaujolais fast bis zur Mündung des Flusses ins Mittel-Meer an der nördlichen Grenze der Weinregion Provence. Dies ergibt die Weinregion Frankreichs mit den größten Vielfalt an klimatischen Bedingungen.
Im Allgemeinem wird die Region in zwei Teilregionen getrennt. Die Weinen aus der nördlichen Rhone zeichnen sich durch ihre Eleganz und Sanftheit aus. Im Gegensatz dazu, die Weine aus dem südlichen Teil haben die Eigenschaften von mediterranen Weinen: höher Alkoholgrad und markanter Geschmack.
Der Weingut "Domaine de la Vieille Ferme" befindet sich in der Apellation AOC Côtes du Luberon, in der südlichsten Teil der Weinbaugebietes, auf 300m Höhe und nur 60km von Mittelmeer entfernt. Das herrschender Klima ist hauptsächlich mediterran mit leichten, kontinentalen Einflüssen wegen der Nähe der Alpen. Diese unterschiedliche Einflüsse haben sehr große Temperaturschwankungen zur Folge. Der Boden ist kalkhaltig und sandig.
Diese Weinbergen gehören zum großen Teil zum Regionalen Naturpark des Luberon (ein von der UNESCO geschütztes Biosphärenreservat) und werden wegen ihrer natürlichen Schönheit oft als Kulisse für Kinofilme benutzt.
La Vieille Ferme blanc 2010.
Die für unseren Wein des Monats verwendeten Trauben sind die Sorten Bourboulenc, Grenache Blanc, Ugni Blanc (in Italien Trebbiano gennant) und Vermentino. Diese Rebsorten sind auch die meist angepflanzt in der Apellation, sodass dieser Wein sehr repräsentativ fur die Region ist.
Im Glas präsentiert sich der Wein Hellgelb mit grünlichen Reflexen. In der Nase wirkt er sehr intensiv mit Aromen von Zitrus-Früchte, grüne Birne und nussige Nouancen.
Am Gaumen findet man nochmal die Aromen von Zitrus-Früchte, insbesondere von Grapefruit und Blutorange, begleitet von Haselnuss und Rostaromen. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden. Gute Säure-Struktur und mittlerer Körper. Das Finale ist auch sehr lang und erinnert nochmal an Grapefruit.
Auf 8°C serviert, ist der Wein ein perfekter Begleiter für Pasta-Salate, alle Fischsorten oder auch zum Trinken auf der Terrasse unter der spät-sommerlichen Sonne.